Verlegeanleitung Designböden zum Verkleben

1. Lagerung und Transport
Stellen Sie sicher, dass das Material auf einer ebenen und festen Oberfläche, flach und in ordentlichen Stapeln gelagert und transportiert wird. Lagern Sie das Material nicht in einer sehr kalten (unter 2 °C), heißen (über 40 °C) oder feuchten Umgebung.

2. Vor dem Verlegen
Überprüfen Sie das Produkt: Stimmen die Farben mit den bestellten Farben überein, sind die Mengen korrekt und gibt es keine sichtbaren Schäden an den Kartons? Kontrollieren Sie während der Verlegung, ob Mängel sichtbar sind und verlegen Sie keine Dielen oder Fliesen, die irgendwelche Unvollkommenheiten aufweisen.

Akklimatisierung: Um Schrumpfen und Ausdehnen zu verhindern, lassen Sie Ihren Designboden akklimatisieren, indem Sie die Dielen 24 Stunden lang bei Raumtemperatur auf den Boden legen. Stapeln Sie die Dielen oder Fliesen in niedrigen ordentlichen Stößen ohne Verpackung, entfernt von Heizung, Kühlung oder Fenstern mit direkter Sonneneinstrahlung.

Fußbodenheizung: Wenn Sie über Fußbodenheizung verfügen, stellen Sie sicher, dass diese 24 Stunden vor und bis zu 72 Stunden nach der Verlegung Ihres neuen Bodenbelags ausgeschaltet ist. Beachten Sie nach der Verlegung des Bodens das Verfahren zur Inbetriebnahme!

Unterboden: Die Art des Unterbodens, dessen Qualität und eine eventuelle Vorbehandlung haben einen großen Einfluss auf das Endergebnis der Verlegung. Um Unebenheiten im Designboden zu vermeiden, muss der Untergrund sauber und eben, staubfrei, dauerhaft trocken und normal porös sein. Jede Art von Unterboden erfordert eine spezielle Behandlung, um den Boden vor dem Verlegen von Designböden flach, glatt und stabil zu machen.

Nivellierung: Zum Nivellieren des Unterbodens empfehlen wir die Verwendung von Uzin-Produkten.

 

Ausführliche Verlegeanleitung Designböden zum Verkleben finden Sie über diesen Link.